Skippertricks - der Skipper Blog

Skippertricks - der Skipper Blog

.

Aktuelles für den Skipper

Über die Reling gepinkelt...

SkippertricksPosted by Yachtango 18 Feb, 2015 11:45:51
Haben Sie schonmal über die Reling gepinkelt?
Klar, wer nicht...

Und alle wissen "eigentlich" auch, dass man das nicht tun sollte, und zwar deswegen, weil man plötzlich ohnmächtig werden kann, ins Wasser fällt und ertrinkt.
Immer wieder findet man ertrunkene Segler, die mit offener Hose im Wasser treiben - Opfer ihrer eigenen Faulheit und Ignoranz!

Denn die MIKTIONSSYNKOPE, so nennt sich das plötzliche Ohnmächtigwerden beim nächtlichen Wasserlassen kann Sie jederzeit treffen und Sie haben KEINE CHANCE, wenn Sie ins Wasser fallen!

Ich segle seit über 25 Jahren und hatte natürlich auch diese Story parat.
Seit letztem Samstag morgen 4 Uhr bin ich zu der drastischen Erkenntnis gekommen, bei mir an Bord tatsächlich ausdrücklich darauf hinzuweisen und es selbst auch nicht mehr zu machen, vor allem nicht im Stehen!

Ich war zu schnell aufgestanden, begab mich zur Toilette - mitten im Geschäft befiel mich plötzlich ein schwummeriges Gefühl, ich wollte noch schnell zurück ins Bett, und dann: spürte ich noch, wie die Türklinke in mein Gesicht knallte und als ich wieder zu mir kam, war alles voller Blut.

Wär mir das an Bord passiert, wär ich tot.


Das Erschreckende: man hat KEINE CHANCE, irgendetwas zu tun - die Ohnmacht kommt in Sekundenbruchteilen und in meinem obigen Fall fiel ich ungebremst und ohne schützend meine Hände heben zu können - gefällt wie ein Baum - und knallte dadurch auf die Türklinke, daher die Verletzungen, stark geschwollene Nase, Schürfwunden wie zu sehen, tagelang hat die Nase geblutet.

In diesem Sinne: lieber das Bord-WC-benutzen und sitzen , und wenn man schon über die Reling Wasserlassen möchte, dann besser so, dass man NICHT STEHT, sondern auch sitzt oder kniet, und schlimmstenfalls nach hinten und nicht über Bord fällt!
Ich hab´s gelernt für mein Leben - merken auch Sie sich diesen dringenden Ratschlag!

Übrigens: es ist auch ratsam, sich danach baldigst ärztlich per EKG und Blutdruckmessung durchchecken zu lassen, gerade öfters auftretende Schwindelanfälle können ein Hinweis auf Herzinfarkt oder Schlaganfall sein!

Nachtrag:
es macht Sinn, sich vorher Gedanken zu machen, was man machen könnte, wenn man das Bord-WC nicht benutzen möchte, was Manchen beim Segeln schwerfällt und die Gefahr von Seekrankheit fördert. Eine Methode ist auf jeden Fall Hinsetzen, auch draßen.
Beim Segeln kann man entweder auf die im Cockpit befindliche Lenzöffnung "bieseln" und mit Meerwasser oder per Duschschlauch nachspülen, oder Flaschen mit großem Flaschenhals verwenden, die man dann nach Lee(!!) entleert.





  • Comments(0)//blog.skippertricks.de/#post59